Petition für einen barrierefreien Bahnhof in Kalscheuren

Die FDP in Hürth hat auf openpetition.de eine Petition für einen barrierefreien Zugang zu den Gleisen 2 und 3 im Bahnhof Kalscheuren gestartet. Sie können diese Petition unter dem Link https://www.openpetition.de/petition/online/barrierefreier-bahnhof-huerth-kalscheuren unterstützen.

Lesen Sie hier schon die Begründung der Petition:

Der Bahnsteig des Gleises 2 gehört zur linken Rheinschiene Koblenz-Bonn-Köln. Täglich verkehren und halten hier im Halbstundentakt die Linien RB 26 und RB 48.

Die Bahn plant, in den nächsten Jahren 100 Mio. Euro in den S-Bahn-Ausbau zu stecken, unter anderem auch in den Ausbau einer S-Bahn-Strecke von Köln-Hansaring nach Hürth-Kalscheuren. Für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Kalscheuren sind hierfür keine Mittel vorgesehen.

Der Bahnhof Kalscheuren ist ein sogenannter Trennungsbahnhof in Inselform. Auf den Bahnsteig zum Gleis 2, der die Fahrten der RB 26 und RB 38 Richtung Köln bedient, kommt der Fahrgast aktuell nur über einen Tunnel mit 2 Treppen.

Während alle übrigen Bahnsteige der Gleise 51 und 52 (Eifelbahn) und des Gleises 1 (Richtung Bonn – Koblenz) barrierefrei über eine Rampe zu erreichen sind, fehlt für den Bahnsteig des Gleises 2/3 eine Rampe. Sie wurde beim barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Kalscheuren schlichtweg vergessen. Technisch ist es problemlos möglich, die noch fehlende Rampe vom Bahnsteig zur vorhandenen Unterführung zu erstellen, wie dies bereits für die anderen Bahnsteige erfolgt ist.

Es gibt daher keinen einzigen Grund, die Rampe nicht zu bauen. Der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Hürth-Kalscheuren muss nun endlich im Interesse aller Bahnkunden zum guten Ende gebracht werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.